Chiemgau-Thermen-Halbmarathon
1. April 2012
Joe Nimble Speedster
10. April 2012
Show all
  • Kalenderwoche 14/2012
  • 02. – 08.04.2012
  • Trainingsstunden: ca. 11 Std.
  • Laufen: ca. 140 km

Nach dem Halbmarathon in Bad Endorf hatte ich das Glück, auch den Montag noch im südbayrischen Raum verbringen zu dürfen. Bei traumhaften Wetter nutzte ich die Gelegenheit vom „Feurigen Tatzelwurm“ (Restaurant), wo ich es mir zunächst mit Nicole auf der Terrasse gut gehen ließ, eine kleinen Berglauf einzulegen. Der Kaiserschmarrn musste ja wieder verbrannt werden. Ich lief die Strecke in Richtung Brünnsteinhaus, musste aber kurz vor dem Ziel wegen hüftiefen Schnee umdrehen.

Am Dienstag musste ich mich wieder mit dem Fürther Stadtwald zufrieden geben. Nicht, dass es dort nicht schön wäre, aber so ganz mithalten kann er dann doch nicht. Im welligen Profil lief ich lediglich 16 km. Am Mittwoch cancelte ich das Tempotraining, da meine Beine nicht so recht wollten und legte einen weiteren lockeren Dauerlauf ein.

Es war gut, dass ich es nicht mit der Brechstange versucht habe, mein Körper dankte es mir und so konnte ich meinen Plan fortsetzen ein paar Kilometer zu sammeln. Am Gründonnerstag waren es deren 30 im Lorenzer Reichswald im Süden Nürnbergs und am Freitag 42 auf der Strecke des Obermainmarathons von Bad Staffelstein zu Kloster Banz, Vierzehnheiligen, Staffelberg und über Ützing zurück nach Bad Staffelstein. Für diese Strecke mit ihren 630 Höhenmetern benötigte ich 3:10 Std – dass muss am kommenden Sonntag deutlich schneller gehen. Dann erwarte ich aber auch, dass ich nicht ständig besoffenen und herumpöbelnden Jugendlichen ausweichen muss, die diesen Karfreitag auf ihre Art und Weise begegneten.

Der Samstag galt der Ruhe und am Sonntag hatte ich wieder frische Beine für einen teils relativ flotten 21-km-Lauf über hügelige Trails im Fürther Stadtwald.

Carsten Stegner
Carsten Stegner
Als passionierter Läufer berichte ich in diesem Blog von meinem Training, meinen Wettkämpfen und gebe meine Erfahrungen bezüglich dem von mir genutztem Equipment weiter. Mehr zu meiner Person und zum Thema Laufen gibt´s auf www.pure-run.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.