ASICS GEL-Excel 33-2
10. Januar 2013
Start in die Ultramarathon-Saison
26. Januar 2013
Show all

Der erste Monat des neuen Jahres neigt sich dem Ende entgegen und wir Läufer sind ohnehin schon mitten drin im neuen Sportjahr. Das Training hat schon ordentlich an Fahrt aufgenommen und die ersten Wettkämpfe sind absolviert oder stehen kurz bevor. Für einen Jahresrückblick ist es mittlerweile viel zu spät – alles kalter Kaffee – wenn mir nicht der neue ASICS-Slogan

„Better your Best“

ins Auge gesprungen wäre und mir somit eine Steilvorlage für diese Zeilen gegeben hätte.

Das Jahr 2012 wird mir immer in Erinnerung bleiben. Freude, Begeisterung und Erfolg bestimmten mein vergangenes Sportjahr. Leider gab es auch Enttäuschungen z. B. durch „falsche Freunde“ (die scheinbar nur in ihrer Welt Sportler sind) sowie ein Sturz Ende September, der meine Saison jäh beendete.

Klar überwogen haben die positiven Seiten des Sports. So habe ich viele neue und vor allem nette Bekanntschaften geschlossen und Freundschaften vertieft. Phantastische Erlebnisse bei Wettkämpfen und Treffen im Team der ASICS-Frontrunner, bei den Trailveranstaltungen Zugspitz-Ultratrail und 4-Trails und beim Ultramarathon Celje-Logarska haben sich tief in mir eingebrannt. Das i-Tüpfelchen waren letztendlich die sportlichen Erfolge. Zwar war ich kein Vielstarter, dennoch kann ich von einem meiner erfolgreichsten Sportjahre sprechen. Zwei Streckenrekorde, der zweite Gesamtplatz beim Rennsteiglauf, ein grandioses Rennen in Slowenien und die „zumindest virtuelle Führung“ im Europacup der Ultramarathons, dies die Eckdaten.

Ultramarathon Celje-Logarska

Zieleinlauf Logarska Dolina

„Better your Best“ – so meine Motivation für 2013. Die Voraussetzungen hierfür sind bestens. Auf meinen Strecken über Stock und Stein sowie auf der Straße, von Langstrecke bis Ultramarathon, bin ich mit ASICS bestens gerüstet; weiterhin darf ich mich einen Frontrunner nennen und seit Ende des vergangenen Jahres bin ich Mitglied im starken und geselligen Laufteam der Skivereinigung Amberg.

Nach meiner OP im September und anschließender Regeneration stieg ich sukzessive wieder ins Training ein und steigerte dies in Tempo und Umfang auf 500 Monatskilometer im Dezember. Am Wochenende, 26. Januar, steht der erste Wettkampf, die 50 km des RLT Rodgau an. Der Weg zum Saisonhöhepunkt des ersten Halbjahres, dem Rennsteiglauf, führt mich u. a. durch Hessen, die Pfalz, Mallorca und Tschechien auf ca. 1.700 – 1.800 schweißtreibenden und vorwiegend spaßbehafteten Kilometern. Ich freue mich darauf – deshalb gebe ich nicht auf!

Carsten Stegner

Foto: Norbert Wilhelm

 

Carsten Stegner
Carsten Stegner
Als passionierter Läufer berichte ich in diesem Blog von meinem Training, meinen Wettkämpfen und gebe meine Erfahrungen bezüglich dem von mir genutztem Equipment weiter. Mehr zu meiner Person und zum Thema Laufen gibt´s auf www.pure-run.de

2 Comments

  1. Edgar sagt:

    Wünsch dir viel Erfolg für deine Vorhaben im Jahr 2013 und grüß mir doch mal deinen neuen Vereinskollegen Toni Graml recht herzlich von mir!

  2. Jens sagt:

    Toller Rückblick auf ein faszinierendes Jahr 2012! Alles Gute für 2013 – das klingt ja auch schon wieder sehr genial…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.